Stadtmeisterschaften 2013

Stadtmeisterschaften 2014 | Stadtmeisterschaften 2013 | Stadtmeisterschaften 2012 | Stadtmeisterschaften 2011 | Stadtmeisterschaften 2010

 

Erfolgreiche Stadtmeisterschaft 2013

Anna Feuerle, Alex Krieg, Simone Dangelmaier und Marco Hochsteiner Stadtmeister


Traumhaftes Winterwetter  ließ die 15. Offenen Stadtmeisterschaften 2013 bei besten Schnee- und Pistenbedingungen wieder zu einem gelungenen Saisonabschluss für die Gmünder Skifahrer und Snowboarder werden. Das Rennen fand diesmal wieder an der gewohnten Piste am Fellhorn statt. Die Piste war bestens präpariert und der Kurs war für ein Jedermann-Rennen so ausgesteckt, dass ihn alle problemlos bewältigen konnten.

Stadtmeister Ski Alpin 2013 wurden erstmals Anna Feuerle vom SV Gmünd und  nach längerer Pause der frühere Seriensieger Alex Krieg, ebenfalls SV Gmünd. Bei den Boardern gewannen Simone Dangelmaier vom TV Weiler i.d.B. und Marco Hochsteiner von TV Mögglingen.

Der ausrichtende Schneeschuhverein Schwäbisch Gmünd mit Rennleiter Herbert Zink konnte mit 82 Meldungen wie im Vorjahr sehr zufrieden sein. Wie immer stellte der SV Gmünd wieder die meisten Starter. Die früher recht starken Gruppen der Großdeinbacher und Böbinger Skivereine sind inzwischen abgelöst vom TV Mögglingen und TV Weiler i.d.B. die bei den Boardern führend sind.

Mit den Boardern ging es pünktlich um 10.30 Uhr los. Bei den Schülern konnte Tim Vogt in 1.05,93s dieses Mal vor Nico Galli, beide TV Weiler, gewinnen. Auch bei den Herren konnte Marco Hochsteiner vom TV Mögglingen in 51.32s das Vorjahresergebnis wenden und gewann vor Marcus Dangelmaier, 51,72s, TV Weiler und Bernd List, 51,89s,  TV Großdeinbach. Damen gewann Simone Dangelmaier in 1.07,55s.

Danach waren die Skiläufer an der Reihe. Bei den Jüngsten bis 8 Jahre siegten Marlene Wahl  vom SV Gmünd in 2.49.85s und Lionel Krieg, auch SV Gmünd in 1.05,79s. In der Altersklasse bis 11 Jahre setzten sich Frida Dosch vom SV Gmünd in 1.07.27s und Sascha Weissbrodt vom TV Mögglingen in 47,97s durch. Bei den Schülerinnen 14 gewann die Gmünderin Kai Klotzbücher in 48,44s, bei den Schülern 14 Alex Braun ebenfalls SV Gmünd in 44.33s.

Weiter ging es mit den AK-Klassen der Damen die Edeltraud Kiemel, Helga Malkowsky-Hrusa, Bärbel Schmid und Tanja Zinnbauer, alle vom SV Gmünd gewannen. In der Damen-Jugendklasse konnte sich Anna Feuerle in starken 42,40s vor Kim-Sina Schmid in 43,98 durchsetzen. Zum Abschluss bei den Damen gewann Mona Zink in 45,14s die Aktivenklasse. Dies waren auch die drei besten Zeiten der Damenklassen.

Die Herren-Altersklassen sind traditionell sehr stark besetzt und wurden alle von SV Gmünd Läufern gewonnen. So gewann Norbert Barthle bei den Ü60  in der siebtbesten Tageszeit von 42,28s, Georg Feuerle bei den Ü50 in der zweitbesten Tageszeit von 40,93s und bei den Ü40 Alex Krieg mit der Tagesbestzeit von 40,18s. Nur knapp dahinter lagen der Sieger in der AK1 Oliver Zeller in 41,51s.

Den Abschluss bildeten auch hier die Jugendlichen und Aktiven. Diese Klassen wurden von den Mögglingern Kay Nagler in 42,97s und Florian Nagler in der drittbesten Laufzeit von 40,99s gewonnen.

Da es nicht so frühlingshaft warm wurde wie in den letzten Jahren, als die Meisterschaften erst im April ausgetragen wurden, hatten viele noch einen schönen Skitag vor sich. Ab 14.30 Uhr trafen sich dennoch viele vor dem Gmünder Haus. Hier hatte das Team um Festorganisator Willi Baur und dem Wirtsehepaar Kleemann die Verpflegung der Teilnehmer und Gäste bei der Apres-Ski-Party mit DJ Jonas Barthle bestens im Griff.

Nach Begrüßung und Dankesworten durch den 1. Vorsitzenden des Schneeschuhvereins Dr. Kai-Udo Modrich konnte Rennleiter Herbert Zink die Siegerehrung um 16.00 Uhr bei deutlich fallenden Temperaturen vornehmen. Unter großem Beifall erhielten die Klassensieger und Stadtmeister ihre Pokale und Urkunden. Die Ski-Alpin Stadtmeister Anna Feuerle und Alex Krieg erhielten zusätzlich noch Wanderpokale, gestiftet von Rosalinde Kottmann und Dr. Michael Köhler.

Überlegene Sieger in der Familienwertung wurden Georg, Anna und Moritz Feuerle bei insgesamt 8 gemeldeten Mannschaften vor der Familie Klotzbücher und der Familie Dosch.

Mit der Verlosung von vielen Sachpreisen und Überraschungen ging der offizielle Teil der Veranstaltung zu Ende und die Skisaison wurde mit einem geselligen Beisammensein beendet.


Ergebnisliste Stadtmeisterschaften 2013
Ergebnisliste Familienwertung 2013