Insgesamt 10 Podestplätze für die Rennläufer des SV Gmünd.

Rennmannschaft des SV Gmünd bei der LEKI RACE CHALLENGE sehr erfolgreich.

 

In Hochlitten, AT wurde am vergangenen Wochenende die Rennen 3 und 4 der LEKI Rennserie ausgetragen. Bei traumhaftem Wetter und besten Pistenbedingungen standen am Samstag und am Sonntag jeweils 2 Läufe im Riesenslalom auf dem Programm. In der Klasse U8 weiblich, also bei den jüngsten hatten wir gleich 3 Nachwuchsrennläuferinnen am Start. Livia Gunst erzielte den 8. Platz, gefolgt von Sina Gunst auf dem 9.Platz und Franca Feifel platzierte sich knapp dahinter auf dem guten 11. Platz. Bei den Jungs erzielte Ron Krieg in der gleichen Klasse den 8. Platz. In der Klasse U10 weiblich zeigte Marlene Krieg erneut eine ausgezeichnete Leistung und erreichte den 1. Platz. Lilly Feifel belegte in der gleichen Klasse den 12. Platz. In der Klasse U10 männlich konnte David Sachsenmaier den sehr guten 2. Platz erzielen. Lionel Krieg folgte auf dem 9.Platz, Simon Wahl erreichte den 11. Platz, gefolgt von Lennart Schoell auf dem 15. Platz. In der Klasse U12 weiblich erzielte Frieda Dosch den 11. Platz. In der Klasse U12 männlich für Tom Krieg mit einer tollen Leistung auf den 2. Platz, Simon Sachsenmaier erreichte den guten 7. Platz, Benedikt Eberle fuhr auf den 14. Platz direkt gefolgt von Fabian Sachsenmaier auf dem 15. Platz, sein Bruder Sebastian Sachsenmaier erzielte den 18. Platz. In2015-03-14 16.22.52 der Klasse U14 weiblich erreichte Charlotte Schoell den guten 7. Platz und lag somit direkt vor ihrer Vereinskameradin Hannah Krieger, die den 8. Platz belegte. Bei den Jungs U16 konnte Enno Dosch den 5. Rang erzielen, direkt gefolgt von Patrick Sachsenmaier auf dem 6. Platz. Bei den Damen U18 erzielte Kim-Sina Schmid den hervorragenden 2. Platz. Thomas Müller erreichte in der Klasse AK männlich mit dem 3. Rang den begehrten Podestplatz.

 

Am Sonntag ging es beim letzten Rennen dieser Serie ebenso erfolgreich weiter. Bei den Mädchen U8 fuhr Livia Gunst auf den sehr guten 5. Platz, Sina Gunst folgte auf dem 7. Platz, Franca Feifel konnte den 11. Platz erreichen. In der Klasse U8 männlich erzielte Erik Eberle den 7. Platz, dicht gefolgt von Ron Krieg auf dem 8. Platz. In der Klasse U10 weiblich konnte Marlene Krieg den hervorragenden 2. Platz einfahren, Lilly Feifel erzielte den 11. Platz. Bei den Jungs U10 erzielte David Sachsenmaier erneut mit einer guten Leistung den 2. Platz. Lionel Krieg fuhr auf den guten 9. Platz, Simon Wahl konnte sich den 12. Platz erkämpfen, Lennart Schoell folgte auf dem 15. Platz. In der Klasse U12 weiblich erreichte Frida Dosch den 12. Platz, Emma Eberle fuhr auf den 14. Platz. Bei den Jungs U12 unterstrich Tom Krieg seine sehr gute Form und erzielte den ausgezeichneten 2. Platz. Simon Sachsenmaier konnte den guten 6. Platz erreichen. Benedikt Eberle folgte auf dem 12. Platz, Fabian Sachsenmaier lag auf dem 14. Platz direkt vor Sebastian Sachsenmaier auf dem 15. Platz. Bei den Damen U14 konnte Hannah Krieger den guten 6. Platz erreichen, Charlotte Schoell musste sich wegen eines Sturzes im 1. Lauf mit dem 9. Rang zufrieden geben. Bei den Jungs U16 schrammte Enno Dosch mit dem guten 4. Platz nur knapp am Podest vorbei, Patrick Sachsenmaier fuhr auf den 6. Platz. Bei den Damen U18 konnte Kim-Sina Schmid erneut überzeugen und den hervorragenden 2. Platz erreichen. Bei den Herren AK zeigte der Leiter unseres Rennteams Alex Krieg sein ganzes Können und belegte souverän den 1. Platz. Thomas Müller hatte Pech und schied im 2. Lauf aus.

 

In der Gesamtwertung der Leki Race Challenge, die über 4 Rennen ausgewertet wird, erzielten wir folgende Platzierungen: Klasse U8 weiblich: Livia Gunst 6. Platz, Franca Feifel 8. Platz, Sina Gunst 10. Platz. U8 männlich: Ron Krieg 4. Platz. Klasse U10 weiblich: Marlene Krieg 1. Platz, Lilly Feifel 9. Platz. U10 männlich: David Sachsenmaier 2. Platz, Lionel Krieg 9. Platz, Simon Wahl 16. Platz, Lennart Schoell 18. Platz. U12 weiblich: Frida Dosch Platz 14. U12 männlich: Tom Krieg Platz 3, Simon Sachsenmaier Platz 9, Fabian Sachsenmaier Platz 20, Benedikt Eberle Platz 23, Sebastian Sachsenmaier Platz 24. U14 weiblich: Charlotte Schoell Platz 6, Hannah Krieger Platz 7. U16 männlich: Enno Dosch Platz 3, Patrick Sachsenmaier Platz 10. U18 weiblich: Kim-Sina Schmid Platz 2. AK männlich Thomas Müller Platz 5.

 

Mit den erzielten Ergebnissen hatte die Rennmannschaft des SV Gmünd einen erfolgreichen Abschluss der Leki Race Challenge.