Die Rennmannschaft des SV Gmünd war am vergangenen Wochenende mit insgesamt 17 Podestplätzen erneut sehr erfolgreich.

Alle 5 Starter des SV Gmünd bei der Talentiade auf den Medaillienrängen.

Am Samstag fand in Ebingen/Albstadt die Talentiade der Alpindisziplin statt. Der Wettbewerb wurde in 2 Riesentorläufen durchgeführt. Das Rennen verlief für den SV Gmünd außerordentlich erfolgreich. Beim Jahrgang 2003 konnte Simon Sachsenmaier den 2. Platz belegen. Beim Jahrgang 2006 belegte David Sachsenmaier Platz 1. Laurin Kohleisen belegte im Jahrgang 2004 den 2. Platz. Im Jahrgang 2007 fuhren die Zwillingsschwestern Sina Gunst und Livia Gunst ein tolles Rennen und belegten die Plätze 1 und 2. Bei der Wertung der Tagesbestzeiten qualifizierten sich folgende Athleten für das Finale am Feldberg: Simon Sachsenmaier, David Sachsenmaier und Laurin Kohleisen.

 

Ebenfalls am Samstag, 31.01.2015 fand in Grasgehren ein Rennen des Nachbarbezirks statt. Ausrichter des Rud-Pokals – ein Slalom-Wettbewerb mit 2 Durchgängen – war der TV Mögglingen. Auch hier war der SV Gmünd mit zahlreichen Athleten am Start. In der Klasse U8 weiblich konnte Franca Feifel den 1. Platz erzielen. In der Klasse U10 weiblich erreichte unsere Seriensiegerin Marlene Krieg erneut den 1. Platz. Lilly Feifel erreichte den sehr guten 3. Platz. In der Klasse U12 männlich fuhr Fabian Sachsenmaier auf den 3. Platz, dicht gefolgt von seinem Zwillingsbruder Sebastian Sachsenmaier auf dem 4. Platz. In der Klasse U16 männlich konnte Patrick Sachsenmaier den 7. Platz erzielen. In der Klasse U18 weiblich ergatterte sich Anna Feuerle mit dem 3. Rang einen Podestplatz. In der Herrenklasse gab es für den SV Gmünd folgende Platzierungen: 4. Platz Georg Feuerle, 5. Platz Julian Barthle, 9. Platz Thomas Müller, 11. Platz Norbert Barthle. Ohne Wertung wegen eines Fehlers mussten folgende Athleten bleiben: Ron Krieg, Lionel Krieg, Kim-Sina Schmid und Moritz Feuerle.

 

Am Sonntag fand dann ebenfalls in Grasgehren der Zubatherm Cup, ein Riesenslalom ausgerichtet vom TV Mögglingen, als Abschluss des Rennwochenendes statt. Auch hier waren wir trotz schwieriger Wetterbedingungen mit zahlreichen Podestplätzen erneut sehr erfolgreich. In der Klasse U10 männlich war das Podest fest in Gmünder Hand. Den ersten Platz erzielte David Sachsenmaier, der 2. Platz ging an Lionel Krieg, Simon Wahl machte mit dem 3. Platz den Triumpf der Rennmannschaft komplett. In der Klasse U12 männlich erzielte Simon Sachsenmaier den 2. Platz, direkt hinter ihm landete Fabian Sachsenmaier auf dem 3. Rang. In der Klasse U18 weiblich gab es ebenfalls 2 Medaillienränge für den SV Gmünd. Anna Feuerle fuhr auf den tollen 2. Platz, Kim-Sina Schmid folgte auf dem 3. Rang. Bei den Herren fuhr Georg Feuerle wie schon tags zuvor auf den 4. Platz, Thomas Müller erzielte den 5. Platz, gefolgt von Julian Barthle auf dem 6. Platz.  Durch Torfehler disqualifiziert bzw. ausgeschieden sind folgende Rennläufer des SV Gmünd: Erik Eberle, Norbert Barthle, Franca Feifel, Lilly Feifel, Emma Eberle, Sebastian Sachsenmaier, Patrick Sachsenmaier und Moritz Feuerle. Die hohe Ausfallquote lag sicherlich auch an den schwierigen Wetterbedingungen. Obwohl wir viele Ausfälle zu verzeichnen hatten, konnten wir in der Mannschaftswertung den hervorragenden dritten Platz belegen. . Die Verantwortlichen des SV Gmünd sind mit den gezeigten Leistungen hoch zufrieden.  Ein herzliches Dankeschön geht von uns an den TV Mögglingen, der bei der Präparation der Rennstrecke als auch bei der Organisation des gesamten Rennwochenendes hervorragende Arbeit geleistet hat

P1120599