Stadtmeisterschaft Ski Alpin/Snowboard

>Stadtmeisterschaften 2013 | Stadtmeisterschaften 2012 | Stadtmeisterschaften 2011 | Stadtmeisterschaften 2010


Lena Braun, Timo Schneider und Stefan Dolderer siegreich

stadtmeisterschaft2011Traumhafte Wetter-, Schnee- und Pistenbedingungen ließen die 13. Offenen Stadtmeisterschaften 2011 wieder zu einem gelungenen Saisonabschluss für die Gmünder Skifahrer und Snowboarder werden. Die Wetterprognosen sagten wohl den wärmsten Tag des Jahres voraus und viele hatten Bedenken, dass es Probleme mit der Durchführung der Stadtmeisterschaft geben könnte. Doch entgegen allen Prognosen konnte der Schneeschuhverein Schwäbisch Gmünd am vergangenen Samstag am Fellhorn das Rennen bei besten Pistenbedingungen durchführen. Die Rennpiste war vom ersten bis zum letzten Läufer in einem hervorragenden Zustand. Stadtmeister 2010 wurden Lena Braun vom SV Gmünd und zum dritten Mal in Folge Timo Schneider vom SC Großdeinbach bei Ski Alpin, sowie Skischulleiter Stefan Dolderer vom SV Gmünd bei den Snowboardern.

Rennleiter Herbert Zink konnte mit 80 Meldungen nach dem Spitzenmeldeergebnis von 2009 mit 132 Meldungen und dem Negativrekord von 2010 mit 66 Meldungen diesmal ein durchschnittliches Meldeergebnis verzeichnen. Die sonst so starken Gruppen der Großdeinbacher und Böbinger Skivereine fehlten diesmal leider komplett. Von den Favoriten fehlten Viktoria Köhler und Alex Breunig durch einen Skischullandheimsaufenthalt in Luttach.

Bei den Boardern ist die Starteranzahl weiter nicht befriedigend, obwohl sie nun seit Jahren vorneweg starten können und sich am Fellhorn zwei Snowparks mit Kickern und Rails für Anfänger und Fortgeschrittene anbieten. Statt Masse gab es dafür Klasse: Es siegte Stefan Dolderer knapp vor den früheren Stadtmeistern Marcus Dangelmaier und Bernd List.

Danach waren die Skiläufer an der Reihe. Bei den Jüngsten bis 8 Jahre siegten die Hüttlinger Jamie Aline Wild und Philipp Abele, in der Altersklasse bis 11 Jahre setzten sich Kai Sofie Klotzbücher vom SV Gmünd und Noah Auer vom TV Mögglingen durch. Hart umkämpft war die Klasse Schülerinnen bis 14. Es gewann Kim Sina Schmid vom SV Gmünd in 41,99s vor Salome Balle TV Mögglingen 42,63s mit der zweit- bzw. drittbesten Zeit bei den Damen. Bei den Schülern gewann Maximilian Modrich, SV Gmünd in 42,46.

Weiter ging es mit den AK-Klassen der Damen die Helga Malkowsky-Hrusa und Silke Modrich, beide SV Gmünd sowie Nina Meistermann vom TV Weiler gewannen. Den Abschluss bei den Damen bildete die Jugendklasse in der sich die vielfache Klassensiegerin Lena Braun SV Gmünd in der sehr guten Tagesbestzeit von 41,77s durchsetzte und damit erstmals Stadtmeisterin wurde. Zweite in der dritten Zeit bei den Damen von 42,63 wurde Tanja Bahnmayer vom TV Mögglingen.

Da die Pistenverhältnisse nicht schlechter wurden, wurden die Zeiten bei den Herren immer besser. Bei seinem ersten Auftritt in der AK4 gewann Altmeister Pit Feuerle in guten 42,66s. Diese Zeit pulverisierte Norbert Barthle mit 40,10s als Sieger in der AK3 mit der drittbesten Tageszeit. Überraschend die zweitbeste Zeit bei den Herren erreichte der AK2 Sieger Georg Feuerle in sehr guten 38,90s. An diese Zeit kamen auch der AK1 Sieger Xandi Reichenauer, SV Gmünd, und der Sieger der Jugendklasse Kay Nagler vom TV-Mögglingen nicht heran.

Sehenswert war dann wieder der Lauf des Titelverteidigers Timo Schneider vom SC Großdeinbach, der in 37,32s seinen Titel souverän verteidigte.

Da viele die guten Skiverhältnisse nutzten ging es im Tal erst um 16.00 Uhr vor dem Gmünder Haus in Riezlern mit der Siegerehrung weiter. Festorganisator Willi Baur hatte alles trotz Reha-Aufenthalt bestens organisiert und sein Team die Verpflegung der Teilnehmer und Gäste bei der Apresparty mit DJ Jonas bestens im Griff.

Nach Begrüßung und Dankesworten durch den 1. Vorsitzenden des Schneeschuhvereins Dr. Kai-Udo Modrich konnte Rennleiter Herbert Zink die Siegerehrung bei sommerlichen Temperaturen vornehmen. Unter großem Beifall erhielten die Klassensieger ihre Pokale und Urkunden. Die Ski-Alpin Stadtmeister Lena Braun und Timo Schneider erhielten zusätzlich noch Wanderpokale, gestiftet von Rosalinde Kottmann und Dr. Michael Köhler.

Sieger in der Familienwertung wurden Kai-Udo, Maximilian und Silke Modrich, 4,72s vor Uli, Celine und Noah Auer, TV Mögglingen.

Mit der Verlosung von vielen Sachpreisen und Überraschungen ging der offizielle Teil der Veranstaltung zu Ende und die Skisaison wurde mit einem geselligen Beisammensein beendet.

Familienwertung 2011

Stadtmeister Ergebisliste 2011