Anna Feuerle nicht zu schlagen

SV Gmünd startete im Intersportcup und Bezirkspokal mit zehn Rennläufern


Mit einem Sieg kam der SV Gmünd von den Wettbewerben am Hochlitten (Österreich) zurück. Hier wurden am vergangenen Wochenende zwei Rennen im Intersportcup und ein Rennen im Bezirkspokal durchgeführt.

Im Intersportcup fuhr Tom Krieg als jüngster Teilnehmer des SV Gmünd bei den Schülern 8 (Jahrgang 2003) auf die Plätze 10 und 11. Tom Klotzbücher kam mit dem Hang besser zurecht und wurde im Jahrgang 2001 Sechster und Siebter.

Im Bezirkspokal zeigte Kai Sofie Klotzbücher (2000) bei den Schülerinnen 12 (1999/2000) eine sehr gute  Leistung und verfehlte als Vierte das Podest nur ganz knapp. Die Siegerin bei den Schülerinnen 14 (1997/1998) hieß nach zwei Superläufen völlig verdient Anna Feuerle (1997). Hier wurde Kim-Sina Schmid (1998) auf Platz zwei liegend wegen einem Torfehler leider disqualifiziert. In der weiblichen Jugend 16 (Jahrgang 1995/1996) verpassten Lena Braun und Julia Veitinger (jeweils 1996) mit den Plätzen vier und fünf knapp die Medaillenplätze.

Bei den Schülern 12 belegte Alex Braun in einem großen Starterfeld Rang 12. Tim Reinhard (1998) fuhr trotz eines Sturzes im ersten Lauf bei den Schülern 14 noch auf Position 7. Besser lief es bei Moritz Feuerle (1996) als Fünftem bei der männlichen Jugend 16.

Nächstes Wochenende stehen in Nesselwängle schon die nächsten Rennen an, bevor ein Woche später die Bezirksmeisterschaften am Grünten ausgetragen werden. Die Rennläufer des SV Gmünd sind damit in den nächsten Wochen im Dauereinsatz.


Anna Feuerle

SV Gmünd startete im Intersportcup und Bezirkspokal mit zehn Rennläufern.