Sieben Podestplätze bei der LEKI Race Challenge

Am 26./27.01.2013 wurde die LEKI Race Challenge mit zwei Riesenslaloms am Riedberger Horn ausgetragen. Bei besten Wetter- und Pistenverhältnissen zeigte David Sachsenmaier (Jahrgang 2006) am Samstag in der Klasse U8 männlich (Jahrgang 2005 und jünger) eine Superleistung und wurde hierfür mit dem zweiten Platz belohnt. Nicht ganz so gut lief es bei Tom Krieg (2003) als 10. und Simon Sachsenmaier (2003) als 16. in der Wertung U10 männlich (Jahrgänge 2003/2004) sowie bei Tim Veitinger (2001) als 10. bei den Schülern U12 (2001/2002).
Bei den Schülerinnen U16 (1997/1998) konnte Anna Feuerle (1997) voll überzeugen und wurde nach toller Fahrt Dritte. Ihr Bruder Moritz sowie Jonas Barthle (jeweils 1996) lieferten sich in der Jugend U18 (1995/1996) einen heißen Kampf und belegten am Ende die ausgezeichneten Plätze drei und vier. Den erfolgreichen ersten Wettkampftag rundete Julian Barthle (1992) mit seinem starken zweiten Platz in der Klasse U21 männlich (1992-1994) ab. Kim-Sina Schmid, Sophie und Julia Veitinger mussten dem anspruchsvollen Kurs Tribut zollen und schieden nach Stürzen leider aus.

Sonntags wurde dann der zweite Riesenslalom ausgetragen. Bei den Mädchen U8 fuhr Marlene Krieg (2005) nach einer Spitzenleistung auf den hervorragenden zweiten Platz. David Sachsenmaier belegte bei den Schülern U8 einen guten fünften Platz, während Tom Krieg und Simon Sachsenmaier bei den Schülern U10 in einem großen Starterfeld auf die Plätze 9 und 17 fuhren. In der Klasse U16 weiblich konnte Anna Feuerle nach einer erneut feinen Leistung mit Position drei ihren zweiten Podestplatz einfahren, Kim-Sina Schmid wurde hier gute Vierte. Moritz Feuerle und Jonas Bathle zeigten bei der Jugend U18 erneut eine tolle Leistung und kamen auf die Ränge vier bzw. sechs. Bei Julian Barthle lief es nochmals richtig gut und er konnte wie am Vortag mit Platz zwei überzeugen.

Nach diesem erfolgreichen Wochenende geht das Rennteam über Fasching ins Trainingslager nach Jungholz um sich auf die weiteren Rennen vorzubereiten.


Marlene Krieg wurde Zweite