Erfolgreiche Leki Race Challenge mit 10 Podestplätzen

Super Ausbeute bei der Leki Race Challenge mit 10 Podestplätzen


In Grasgehren wurde am 3. und 4. März der zweite Teil der Leki Race Challenge ausgetragen. Es stand an beiden Tagen jeweils ein Riesenslalom mit zwei Läufen auf dem Programm. Bei traumhaftem Wetter und besten Pistenverhältnissen konnten wir am Samstag in der Klasse U8 voll überzeugen. David Sachsenmaier hatte 2 tolle Läufe und belegte damit den 2. Platz. Lionel Krieg hatte ebenfalls 2 super Durchgänge und konnte souverän den 3. Platz belegen. Bei den Mädchen U8 erzielte Franca Feifel als jüngste Starterin einen guten 10. Platz. In der Klasse U10 konnte Benedikt Eberle durch eine gute Leistung auf den 11. Platz fahren. Sebastian Sachsenmaier erzielte den 16. Platz, dicht gefolgt von seinem Bruder Fabian Sachsenmaier auf dem 17. Platz. Bei den Mädchen U10 schrammte Marlene Krieg am Podest vorbei auf einen sehr guten 4. Platz. Lilly Feifel belegte den 12. Platz. In der Klasse U12 hatte Tom Krieg zwei erstklassige Läufe, wofür er mit dem 3. Platz belohnt wurde. Simon Sachsenmaier konnte in der gleichen Klasse bei einem großen Starterfeld den sehr guten 9. Platz erreichen. Bei den Damen U16 konnte Kim-Sina Schmid erneut mit 2 tollen Läufen überzeugen, damit belegte Sie den 3. Platz. In der Klasse U16 männlich erreichte Alex Braun den 13. Platz. Bei den U18 fuhr Jonas Barthle mit dem 3. Platz auf das Siegerpodest. Sein Bruder Julian Barthle schrammte mit dem sehr guten 4. Platz bei den Herren 21 ganz knapp daran vorbei. Bei den Herren AK waren einige Läufer vom SVG am Start. Nicht zu schlagen war Alex Krieg, der mit 2 super Läufen souverän den ersten Platz belegte. Eberhard Krieg fuhr auf den sehr guten 5. Platz, die weiteren Platzierungen: Michael Sachsenmaier Rang 8, Jochen Eberle Rang 9, Joachim Feifel Rang 12 und Joachim Wahl Rang 13.

Am Sonntag ging es bei gleich guten Bedingungen ebenso erfolgreich weiter. In der Klasse U8 konnte David Sachsenmaier durch 2 sehr gute Läufe den 1. Platz belegen. Lionel Krieg war als 3. Platzierter ebenfalls erneut auf dem Siegerpodest. Ron Krieg konnte als jüngster Teilnehmer in dieser Klasse auf den 11. Platz fahren. In der Klasse U8 weiblich erzielte Franca Feifel den 10. Platz. Bei den Jungs U10 erreichte Benedikt Eberle den sehr guten 5. Platz, gefolgt von Sebastian Sachsenmaier auf dem 10. Rang und direkt dahinter Fabian Sachsenmaier auf dem 11. Platz. Bei den Mädchen U10 erzielte Marlene Krieg den sehr guten 7. Platz und Lilly Feifel erreichte den guten 13. Platz. In der Klasse U12 hatte Tom Krieg 2 ausgezeichnete Läufe, die mit dem tollen 2. Platz belohnt wurden. Simon Sachsenmaier erreichte den guten 12. Platz. In der Klasse U16 konnte Kim-Sina Schmid an diesem Tag den sehr guten 5. Platz erzielen. Alex Braun fuhr bei den Jungs auf den 15. Platz. In der Klasse U18 männlich erzielte Jonas Barthle den 5. Platz. Bei den Herren 21 verpasste Julian Barthle erneut ganz knapp das Siegerpodest und erzielte den sehr guten 4. Platz. In der Herren AK war Alex Krieg erneut nicht zu schlagen und erzielte wieder den 1. Platz. Eberhard Krieg belegte den sehr guten 5. Platz. Michael Sachsenmaier Platz 12, Jochen Eberle Platz 14 und Joachim Feifel Platz 16.

In der Gesamtwertung der Leki Race Challenge die über 4 Rennen ausgewertet wird erzielten wir folgende Platzierungen: Klasse U8: David Sachsenmaier Platz 2, Lionel Krieg Platz 3, Simon Wahl Platz 16, Ron Krieg Platz 17. U8 weiblich: Franca Feifel Platz 15. U10 weiblich: Marlene Krieg Platz 7, Lilly Feifel Platz 16. U10 männlich: Fabian Sachsenmaier Platz 12, Benedikt Eberle Platz 15, Sebastian Sachsenmaier Platz 18. U12: Tom Krieg Platz 3, Simon Sachsenmaier Platz 14. U14: Patrick Sachsenmaier Platz 21, Tim Veitinger Platz 23. U16 weiblich: Kim-Sina Schmid Platz 3, U16 männlich: Alex Braun Platz 21, U18: Jonas Barthle Platz 4, Herren: Julian Barthle Platz 3, Herren AK Alex Krieg 2. Platz

Insgesamt hatte die Rennmannschaft einen sehr erfolgreichen Abschluss der Leki Race Challenge.

[BILD 1]

[BILD 2]